Search


Artist

KUNST IN DEUTSCHLAND (nach 1945)


Kunst in der DDR (1949 - 90)

Karl-Heinz Adler, Gerhard Altenbourg, Hermann Glöckner, Eberhard Göschel, Klaus Hähner-Springmühl, EW Hartzsch, Wolfram Schneider, Dieter Tucholke, Max Uhlig, Steffen Volmer, Claus Weidensdorfer,
Künstlergruppe
CLARA MOSCH: Carlfriedrich Claus, Michael Morgner, Thomas Ranft, Dagmar Ranft-Schinke, Gregor Torsten Schade (Kozik)

Münchner Künstlergruppen

SPUR,
KOLLEKTIV HERZOGSTRASSE: Diri, Heiko Herrmann, Thomas Niggl, Armin Saub, Helmut Sturm, Heinz Weld

Weitere Ausstellungen (u.a.)

Hans-Matthäus Bachmayer, Joseph Beuys, Andreas Bindl, Francisco Farreras, HAP Grieshaber, Franz
Hitzler, Osmar Osten, Helmut Rieger, HP Zimmer

Art from the GDR. Since 1989 ca. 200 exhititions ... ART Basel, Art Cologne, ARCO Madrid ... more than 300 catalogues + editions + portfolios + artbooks ... cooperation on publications ...

Present exhibition

Die ! Oben Box

! oben

2003, Holzbox (Unikat-Objekt), Hrsg. Galerie Barthel+Tetzner GmbH,

mit

12 Arbeiten in verschiedenen Techniken von Karl-Heinz ADLER, Eberhard GOESCHEL, Erich Wolfgang HARTZSCH, Peter KALLFELS, Michael MORGNER, Osmar OSTEN, Dagmar RANFT-SCHINKE, Thomas RANFT, Wolfram SCHNEIDER, Max UHLIG, Steffen VOLMER, Claus WEIDENSDORFER,

Blattgröße je 55 x 41 cm,


+ Einlageblatt: Text Gunar Barthel,


ein Teil der Holzboxen sind Unikat-Objekte (von je einem Künstler als eigenständiges Kunstwerk bearbeitet),
d.h.: zusätzlich zu Auflagengrafiken 4 Unikate:

- diese Box wurde gestaltet von Dagmar RANFT-SCHINKE (aufklappbare Doppelseite: 1 Unikat-Collage aus Vogelfeder und + 1 Federzeichnung), 

- Karl-Heinz ADLER = 1 farbige Unikat-Collage

- Wolfram SCHNEIDER = 1 monoprint (Eigendruck-Unikat)

Clara Mosch 1977 - 1982 / Werke und Dokumente

Galerie Gunar Barthel Berlin + Galerie Oben Chemnitz,
1997, 140 Seiten mit zahlreichen Abb.

(Umschlag Vorderseite: Original-Kontaktabzüge des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR)

 

Das Standardwerk zur Geschichte der Künstlergruppe, zu den Editionen und Aktivitäten


Nur noch wenige Exemplare

Carlfriedrich Claus: Das druckgraphische Werk

Werkverzeichnis der Druckgraphik 1968 - 1998
Lindenau-Museum Altenburg;
2000, 135 Seiten mit zahlr.s./w.Abb. + 33 Farbabb.

SOUVERÄNE WEGE: Werke 1949 - 1989

Gerhard Altenbourg, Carlfriedrich Claus, Hermann Glöckner, Eberhard Göschel, Michael Morgner, Max Uhlig
1997, 160 Seiten mit 50 Farb- und zahlreichen s./w.Abbildungen, mit ausführlichen Werkbiografien, mit Texten von Karin Thomas und Matthias Flügge und mit einem Grußwort von Lothar Späth

Klaus Hähner-Springmühl

Klaus Hähner-Springmühl: Masse 80 kg
Galerie Oben, Karl-Marx-Stadt; mit einem Text von Gunar Barthel, Karl-Marx-Stadt
1987, 18 Seiten mit 19 s./w. Abb.

Der erste, zum Werk von Klaus Hähner Springmühl erschienene Katalog.

Hermann Gloeckner

Zwei (!) vollständig ausgeführte Tempera-Arbeiten (beidseitig), 1948/1956

1. Arbeit Vorderseite:: o.T. (Rasterformation in verschiedenen Brauntönen), monogrammiert
"HG" + signiert "Glöckner"

2. verso: weitere, vollständig ausgeführte, eigenständige
Tempera-Arbeit: o.T. (Nierenform vor blauem Grund)

beide Arbeiten: Tempera auf festem Papier, 28,8 x 35,8 cm,

in doppelseitigem Rahmen (weiß), staubfrei verklebt, von beiden Seiten zu betrachten

Klaus Hähner-Springmühl

2012 hrsg. von Christoph Tannert
für das Künstlerhaus Bethanien, Berlin,
mit einem Vorwort von Christoph Tannert,
mit Texten von
Gunar Barthel,
Erich Wolfgang Hartzsch,
Barabara Köhler,
Claus Löser,
Florian Merkel,
Olaf Nicolai,
Christoph Tannert,
Joerg Waehner,

deutsch/englisch, 128 Seiten,
mit 130 Abbildungen.
Euro 25.-

Annaeherung - Projekt Truebsbachberg

'Annaeherung - Projekt Truebsbachberg',
Radierzyklus, bestehend aus 15 Radierungen von 14 Kuenstlern,
(HM Bachmayer, Dietrich Bartscht, Klaus Haehner-Springmuehl, EW Hartzsch, Heiko Herrmann, GT Kozik, Michael Morgner, Thomas Ranft, Dagmar Ranft-Schinke, Armin Saub, Dieter Strauch, Helmut Sturm, Klaus Suess, Steffen Volmer + 1 gemeinsame Radierung).

Noch waehrend der Ausstellung der Kuenstlergruppe KOLLEKTIV HERZOGSTRASSE in Berlin (vom 20.10.- 28.11. 1989 ensteht die Idee,  einen gemeinsamen Radierteppich herzustellen. 1991 beginnen bei zahlreichen Gesprächen und Treffen in Berlin, Chemnitz und Muenchen die Vorarbeiten. 1992 enstehen im Atelier von THOMAS RANFT (auf dem Truebsbachberg) die Arbeiten. Es ist das erste und einzige gemeinsame Projekt von West - und Ostkuenstlern (Chemnitz + Muenchen). Es beinhaltet 15 Gemeinschaftsarbeiten, die zusammengestzt ein Gesamtkunstwerk ergeben.

Erste Ausstellung in der Galerie Barthel+Tetzner, Koeln 13.11.92 - 16.01.93,
mit Katalog, 12.- Euro.

Alle Werke in einer Mappe, Auflage 12 Exemplare.

Klaus Hähner-Springmühl

o.T. (Selbstspiegelung),1994
vs handschrftl.:" KHS 94",
Fotografie-Collage + Überzeichnung + Tee, 115 x 80 cm

aus aktueller Ausstellung