Suche


Künstler

MAX UHLIG
Biografie


1937
Geboren in Dresden.

1954-1960
Studium an der Hochschule für Bildende Künste, Dresden bei den Professoren
Hans Theo Richter und Max Schwimmer.

1961-1963
Meisterschüler bei Hans Theo Richter an der Deutschen Akademie der Künste in Ost-Berlin.

1964-1966
Arbeit als Grafikdrucker für Künstlerfreunde und –kollegen (u.a. für Carlfriedrich Claus).

1966
Erste Malerbildnisse.

1970
Ölmalerei, farbige Kreiden und Aquarelle (Bildnis-Malerei im Atelier, Pleinair-Malerei in Mecklenburg und im Erzgebirge).

1986
Mappenwerk "Landschaften" (Hg. Gunar Barthel)

seit 1990
Reisen in die USA, Dänemark, Holland, Frankreich, Indien, Norwegen, Spanien.

1992-2007
Arbeitsaufenthalte in Südfrankreich.

1995
Professur an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden.

1996
Atelierbrand.

Seit 1962 zahlreiche Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen, Kataloge und Editionen.

Von 1992 - 2005 vertreten auf internationalen Kunstmessen, u.a. ART BASEL, ARCO MADRID, ART COLOGNE durch die Galerie Barthel+Tetzner, Köln, Chemnitz, Berlin

Werke in zahlreichen privaten und öffentlichen Sammlungen.

Ausführliche Biografie



Kupferstich-Kabinett Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Kunstmuseum im Ehrenhof Düsseldorf,
1993/1994, 163 Seiten mit 150 Abb.


Preisinformationen stehen Ihnen nach Anmeldung zur Verfügung
incl. 7 % MwSt. zzgl.
Lieferzeit: 3-4 Tage
Max Uhlig: Gemälde, Aquarelle, Zeichnungen,Graphik, Skizzenbücher
Deutsche Gesellschaft für Christliche Kunst München, Galerie Barthel + Tetzner Berlin,
Hochschule für Bildende Künste Dresden
2002, 91 Seiten mit zahlreichen farbigen + s./w. Abb.

Preisinformationen stehen Ihnen nach Anmeldung zur Verfügung
incl. 7 % MwSt. zzgl.
Lieferzeit: 3-4 Tage
Max Uhlig
La Vigne, 1993
Tuschzeichnung, 63 x 49,2 cm
Preisinformationen stehen Ihnen nach Anmeldung zur Verfügung
zzgl.
Lieferzeit: 3-4 Tage
Max Uhlig
o.T. (Landschaft) 1993
Tusche auf Papier, 48 x 79 cm
Preisinformationen stehen Ihnen nach Anmeldung zur Verfügung
zzgl.
Lieferzeit: 3-4 Tage
Max Uhlig
"Wegrandworte", 1997
Mappe mit 11 Radierungen + 1 Blindprägung auf "Zerkall"- Bütten auf Doppelbögen, Gedichte von Wulf Kirsten. Format: 58 x 82 cm (aufgeschlagen), 11 gefaltete Bögen, 1 Titelblatt und 1 Blatt Impressum. Der Handsatz in der Garamond erfolgte bei Hahndruck Kranichfeld. Winfried Henkel druckte die Radierungen. Ludwig Vater gestaltete die Kassette.

Edition burgart-presse Jens Henkel, Rudolstadt + Galerie Barthel+Tetzner 1997.

Einmalige Auflage von 70 Exemplaren. 50 arabisch nummerierte Verkaufsex.
20 Künstler- und Verlegerex. sind römisch nummeriert. Im Impressum vom Autor und Künstler signiert.

Ausgabe C, In der originalen Leinen-Mappe mit der Deckgraphik.
Bl. 57,5 x 40,5 cm.

Der zehnteilige Gedichtzyklus von Wulf Kirsten aus Weimar ist speziell für diese Edition entstanden. Max Uhlig wendet sich hier erstmals der Buchform zu.

Max Uhlig, geb. 1937 in Dresden, Studium an der Hochschule für Bildende Künste Dresden bei H. Th. Richter u. M. Schwimmer. 1961–63 Meisterschüler von H. Th. Richter an der Deutschen Akademie der Künste Berlin. Seit 1964 freischaffende Tätigkeit. Zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland, seit 1990 vertreten von der Galerie Barthel+Tetzner, Berlin, auf den internationalen Kunstmessen u.a. Basel, Madrid, Köln. Verleihung zahlreicher Preise.

Preisinformationen stehen Ihnen nach Anmeldung zur Verfügung
zzgl.
Lieferzeit: 3-4 Tage
Max Uhlig
O.T. (Landschaft aus Südfrankreich), 1992
Aquarell, 42,5 x 83 cm
signiert u.r. "Uhlig 92"
Preisinformationen stehen Ihnen nach Anmeldung zur Verfügung
zzgl.
Lieferzeit: 3-4 Tage
Max Uhlig
O.T. (Landschaft), 1977
Tusche auf Japanpapier
57 x 95 cm
Preisinformationen stehen Ihnen nach Anmeldung zur Verfügung
zzgl.
Lieferzeit: 3-4 Tage
Max Uhlig
Zeige 1 bis 7 (von insgesamt 7 Artikeln) Seiten:  1