Suche


Künstler

Nonkonforme Kunst in der DDR 1949-1990
Weitere Kuenstler:
 
Gruppe KOLLEKTIV HERZOGSTRASSE (München): u.a. Hans-Matthaeus Bachmayer, Heiko Herrmann, Thomas Niggl, Helmut Sturm,


Georg Baselitz, Joseph Beuys, Eduardo Chillida, Francisco Farreras, HAP Grieshaber, Franz Hitzler, Osmar Osten, AR Penck, Helmut Rieger, HP Zimmer ...

Tip:
KLAUS HAEHNER-SPRINGMUEHL

umfangreicher Katalog


 

HERMANN GLÖCKNER


Biografie
1889 Geboren in Remtengrün/Vogtland.
1903 Städtische Gewerbeschule in Leipzig.
1904-1911 Ausbildung und Tätigkeit als Musterzeichner für Textilien; Abendstudium an der Dresdner Kunstgewerbeschule.
1911 Erfolglose Bewerbung an der Akademie der Bildenden Künste in Dresden.
1910-1914 Erste Werke entstehen; überwiegend freiberuflich tätig.
1914-1918 Kriegsdienst als Infantrist in Frankreich und Rußland.
1919 Erste gegenstandsfreie Komposition entstehen.
1921 Heirat mit Frieda Paetz.
1923-1924 Studium an der Akademie der Künste in Dresden.
1926 Hinwendung zur geometrischen Reduktion von Natureindrücken.
1927 Aufnahme in den Deutschen Künstlerbund; erste Einzelausstellung bei Hartberg in Berlin.
1930 Ausstellung in Dresden bei Heinrich Kühl; anschließend entstehen die ersten "Tafeln" (meist beidseitig bearbeitet).
1932 Beteiligung an der Dresdner Sezession.
1933 Beginn der Arbeit am Bau gemeinsam mit seiner Frau.
1935 Modell der räumlichen Faltung eines Rechtecks als erste dreidimensionale Ausformung der Flächenteilung.
1937-1944 Verstärkte Zuwendung zu Arbeiten am Bau (Sgraffito-Putzschnitt).
13.2.1945 Zerstörung von Wohnung und Atelier in Dresden.
1946 Umzug ins Künstlerhaus Dresden-Loschwitz.
1947 Ankauf des Gemäldes "Rote Dächer" für die Dresdner Kunstsammlungen durch deren Direktor Wolfgang Balzer.
1948-1968 Entstehung der Reihe "Profile".
1950 Beginn der Arbeiten mit Papier als Gestaltungsmittel; in der DDR setzt eine verstärkte Kampagne gegen die "formalistische" Kunst ein.
1952 Wieder verstärkt Sgraffito-Arbeiten am Bau.
1955 Reise nach Kassel zur "documenta" und Besuch der Festwochen in Berlin (West);
Besuch der Picasso-Ausstellung in Hamburg.
1957 Teilnahme an der Künstlerbund-Ausstellung zur "Interbau" in Berlin (West);
Auftrag für das Treppenhaus des Physikalischen Instituts der Technischen Hochschule Dresden (Säulengestaltung "Spektralanalyse").
1961-1962 Beginn mit Monotypien und Abdrucken und verstärkt Beschäftigung mit Plastik.
1966
Teilnahme am Internationalen Plastik-Symposium in Lindau am Bodensee.
1967 Das Dresdner Kupferstich-Kabinett erwirbt die Tafel "Sechsstrahliger Stern" (1932);
Beginn eines kontinuierlichen Aufbaus einer Sammlung durch Werner Schmidt.
1968 Tod von Frieda Glöckner.
1969 Das Kupferstich-Kabinett Dresden zeigt unter Werner Schmidt zum 80.Geburtstag Glöckners eines Ausstellung von Werken aus der Zeit vor 1945; der Verkauf des Kataloges muß eingestellt werden.
1970 Die Nationalgalerie der Staatlichen Museen Berlin (Ost) erwirbt das Gemälde "Rosa Dampfer".
1974 Werner Hofmann erwirbt zwei Tafeln für die Kunsthalle Hamburg; Freundschaft und Reisen mit Traude Stürmer.
1975 Auftrag für eine Stahlplastik für einen öffentlichen Platz in Dresden.
1976 Ankauf von 6 Tafeln durch das Kunstmuseum Lodz.
1977 Reise nach Überlingen; Begegnung mit Georg Muche; Reise nach Warschau; physischer Zusammenbruch.
1979 Erhalt eines Dauervisums, seitdem Winteraufenthalte in Berlin (West); im Juni Reise nach Paris.
1981 Graphikedition (Siebdrucke) "Verwandlungen in Raum und Fläche".
1982 Ankauf von 6 frühen Tafeln durch die Staatlichen Museen Preußischer Kulturbesitz Berlin (West), Nationalgalerie.
1984 Ausstellung zum 95.Geburtstag im Kupferstich-Kabinett Dresden; Einweihung der seit 1975 konzepierten Stahlplastik "Mast mit zwei Faltungszonen" vor der Mensa der TU Dresden; Nationalpreis für Glöckners malerisches und grafisches Gesamtwerk.
1986 Ehrenmitgliedschaft des Deutschen Künstlerbundes.
1987 Gestorben in Berlin (West); Beisetzung in Dresden-Loschwitz.

Einzelausstellungen
seit 1927  
zahlreiche Einzelausstellungen u.a. in:
1927         
Berlin, Kunsthandlung Victor Hartberg
1928 Leipzig, Galerie Barchfeld
1929 Hannover, Kunstverein
Mannheim, Kunstverein
Köln, Galerie Abels
Stuttgart, Galerie Schaller
1930 Dresden, Galerie Heinrich Kühl
1954 Görlitz, Städtische Kunstsammlungen
1968 Berlin (Ost), Kunstkabinett am Institut für Lehrerweiterbildung
1969 Dresden, Staatliche Kunstsammlungen, Kupferstich-Kabinett
1970 Erfurt, Ateliergemeinschaft Erfurt
1974 Rossendorf, Institut für Kernforschung
1975 Leipzig, Galerie am Sachsenplatz
1976 Rostock, Kunsthalle Rostock
Dresden, Staatliche Kunstsammlungen, Kupferstich-Kabinett
Szczecin (Polen), Muzeum Narodowo
1977 Berlin (Ost), Staatliche Museen, Nationalgalerie "H.G., Dächer, Giebel, Dreiecke, Formwandlungen v.1927-77"
Berlin (Ost), Galerie Arkade
1979 München, Galerie Alvensleben
Dresden, Kunstausstellung Kühl
1981 Leonberg, Galerie Beatrix Wilhelm
1982 Berlin (West), Neuer Berliner Kunstverein
1984 Dresden, Staatliche Kunstsammlungen, Kupferstich-Kabinett
Dresden, Neue Dresdner Galeri
1986 Stuttgart, Galerie Beatrix Wilhelm
1987 Bottrop, Quadrat, Josef Albers Museum
1988 Esslingen, Galerie der Stadt Esslingen "Villa Merkel" "Hermann Glöckner zum 100. Geburtstag"
Berlin (Ost), Studio Bildende Kunst Baumschulenweg "Arbeiten auf Papier"
1989 Dresden, Staatliche Kunstsammlungen, Kupferstich-Kabinett + "Hermann Glöckner zum 100. Geburtstag"
Halle, Staatliche Galerie Moritzburg "Hermann Glöckner zum 100. Geburtstag"
Leipzig, Galerie am Sachsenplatz "Hommage a Hermann Glöckner"
1991 Ulm, Ulmer Museum "Raum, Zeit, Figur - Ein Dresdner Beitrag zur Moderne"
Stuttgart, Galerie Beatrix Wilhelm, "H.G. Profile 1922 - 1938“
Erlangen, Städtische Galerie, Palais Stutterheim, "Raum, Zeit, Figur"
1992 Berlin, Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie -"Hermann Glöckner 1889 - 1987"
Wien, Museum Moderner Kunst "Palais Lichtenstein" -"Hermann Glöckner 1889 - 1987"
1993 Neustrelitz, Galerie Refugium "H.G. Maßstab Landschaft"
Berlin, Institut für Auslandsbeziehungen "Denklandschaften"
Dresden, Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Galerie Neue Meister, Raum mit Arbeiten von Hermann Glöckner
Saarbrücken, Saarland Museum "Werke 1909 - 1985"
Chemnitz, Galerie Oben "Tempera, Monotypie, Zeichnung“
1994 Berlin, Galerie Gunar Barthel
Brüssel, Goethe-Institut, "Hermann Glöckner - Werke 1909 - 1985" (ifa)
Reutlingen, Städtisches Kunstmuseum "Spendhaus" "Handdrucke"
Genua, Museum der Akademie der schönen Künste Liguriens, "Hermann Glöckner - Werke 1909 - 1985" (ifa)
Palermo, Goethe-Institut, "Hermann Glöckner - Werke 1909 - 1985" (ifa)
1995 Izmir, Gemälde- und Skulpturen-Museum
Ankara und Istanbul, Staatliche Galerien der schönen Künste "Hermann Glöckner - Werke 1909 - 1985" (ifa)
Maribor, Kunstgalerie, Ausstellungssalon Rotovz
Zagreb, Museum für zeitgenössische Kunst
1996 Schwerin, Staatliches Museum
Stuttgart, Galerie Beatrix Wilhelm
Neustrelitz, Galerie Refugium
Köln, Galerie Stefan Röpke
Berlin, Galerie Gunar Barthel, "Faltungen"
Dresden, Kunsthalle
1997 Berlin, Mies van der Rohe Haus "Faltungen + Schwünge"
Dresden, Galerie Blaues Wunder "Glasabdrucke"
Chemnitz, Galerie Oben "Zum 10.Todestag"
2003 Dresden, Leonhardi-Museum „Hermann Glöckner - für Dresden“ (mit Katalog)
2005 Berlin, Galerie Barthel + Tetzner „Schwingungen + Balance


Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl)
1921 Dresden, Jahresausstellung der Dresdner Künstlervereinigung
1936 Hamburg, Kunstverein "Ausstellung des Deutschen Künstlerbundes"
1937 Dresden, Dresdner Sezession
1945 Dresden, Grünes Haus "der ruf"
1946 Dresden, Allgemeine Deutsche Kunstausstellung
1947 Dresden, Kulturbund
1948 Dresden, Grünes Haus
Leipzig, Museum der Bildenden Künste
Dresden, 2. Deutsche Kunstausstellung
1950 Dresden, Staatliche Kunstsammlungen
1951 Dresden, Staatliche Kunstsammlungen
1952 Dresden, Staatliche Kunstsammlungen
1954 Dresden, Staatliche Kunstsammlungen
Frankfurt/Main, 5.Ausstellung des Deutschen Künstlerbundes
1956 Düsseldorf, 6.Ausstellung des Deutschen Künstlerbundes
Dresden, Kunstausstellung Dresdner und Stuttgarter Künstler
1957
Berlin (West), 7.Ausstellung des Deutschen Künstlerbundes
Dresden, Verband Bildender Künstler
München, Sezession - Große Kunstausstellung
1958
Dresden, 4. Deutsche Kunstausstellung
Baden-Baden, Gesellschaft der Freunde junger Kunst e.V.
1959
Berlin (West), Große Berliner Kunstausstellung
1965
Dresden, Staatliche Kunstsammlungen, Kupferstich-Kabinett
1969
Nürnberg, Biennale Konstruktiver Kunst
Ljubljana (Jugoslawien), Biennale Konstruktiver Kunst
1971
Leipzig, Ausstellung "figura"
1973
Schiedam, Stedelijk-Museum
1974
Berlin (Ost), Staatliche Museen zu Berlin
Stuttgart, Staatsgalerie
Dresden, Staatliche Kunstsammlungen Kupferstich-Kabinett
1975
Berlin (Ost), Nationalgalerie
Nürnberg, Institut für moderne K;unst
Schwerin, Staatliches Museum
1976
Tokio, Nationalmuseum für Moderne Kunst
1977
Leipzig, Internationale Buchkunst-Ausstellung
Paris, Kulturzentrum der DDR
Dresden, 8.Kunstausstellung der DDR
Warschau, Muzeum Narodowe w Warszawie
1978
Berlin (Ost), Nationalgalerie
Fredrikstad, 4.Internationale Graphik-Biennale
1980
Ravensburg, Galerie Döbele "Malerei und Graphik aus der DDR"
Berlin (Ost), Galerie Arkade
Hamburg, Kunsthaus Hamburg
1981
Paris, Musee d Art Moderne de la Ville
1982
Florenz, Palozzo Pitti
Leipzig, Internationale Buchkunst-Ausstellung
Stuttgart, Graphische Sammlung der Staatsgalerie Stuttgart
Dresden, 9.Kunstausstellung der DDR
1985
Dresden, Verband Bildender Künstler
Altenburg, Lindenau-Museum
1986
Bonn, Rheinisches Landesmuseum
Esslingen, Städtische Galerie "Villa Merkel"
1987
Dresden, 10.Kunstausstellung der DDR
1988 Budapest, Galeria Joszefvarosi Kialitoterme
1991 Zürich, Haus für konstruktive und konkrete Kunst
Cottbus, Brandenburgische Kunstsammlungen
1994 Berlin, Martin-Gropius-Bau "Der Riß im Raum - Positionen der Kunst seit 1945 in Deutschland, Polen, der Slowakei und Tschechien (mit Katalog)
1995 Warschau, "Der Riß im Raum - Positionen der Kunst seit 1945 in Deutschland,
Polen, der Slowakei und Tschechien (mit Katalog)
1997 Berlin, Martin-Gropius-Bau "Deutschlandbilder" (mit Katalog)
1997-2000 Jena, Stadtmuseum + Kunstverein + JENOPTIK;
Berlin, Galerie Gunar Barthel; Chemnitz, Galerie Oben; Mainz, ZDF, Meistermannhalle;
Darmstadt, Kunsthalle Darmstadt "Souveräne Wege - 1949 - 1989" (mit Katalog)
Altenbourg, Claus, Göschel, Glöckner, Morgner, Uhlig
1999 Apolda, Kunsthaus "Kunstraum DDR - Ostdeutsche Kunst von 1945 bis 1989" (mit Katalog)
Berlin, Galerie Gunar Barthel "10 Jahr Galerie Gunar Barthel"
2003 Berlin, Neue Nationalgalerie, „Kunst in der DDR“ (mit Katalog)
Berlin, Galerie Barthel + Tetzner, „zügellos - die andere Kunst in der DDR“

Seit 1990 vertreten auf den Kunstmessen:

ARCO MADRID, ART COLOGNE, ART FRANKFURT, KUNST-KÖLN, KUNSTMARKT DRESDEN, ART MULTIPLE Düsseldorf durch die Galerie Gunar Barthel Berlin, die Galerie Oben Chemnitz und
die Galerie Barthel + Tetzner Berlin

Kataloge und Bücher:

„Raum, Zeit, Figur -Ein Dresdner Beitrag zur Moderne“
Ulmer Museum;
1991; 130 Seiten mit 104 Abb.

„Werke 1889 - 1987“
Nationalgalerie - Staatliche Museen zu Berlin;
1992; 119 Seiten mit 88 Abb.

„Werke 1909 - 1985“
Saarlandmuseum Saarbrücken;
1993; 116 Seiten mit 113 Abb.

„Werke 1909 - 1985“
Institut für Auslandsbeziehungen Stuttgart/Berlin;
1993; 142 Seiten mit 105 Abb.

„Faltungen - Arbeiten aus fünf Jahrzehnten“
Galerie Gunar Barthel Berlin, Galerie Wilhelm Stuttgart,
Galerie refugium Neustrelitz, Kunstraum Posselt Bonn,
Staatliches Museum Schwerin, Kunsthalle Dresden,
Städtische Galerie Plauen;
1996; 89 Seiten mit 110 Abb.

„Glöckner, Hermann / Lozza, Raul“
Galerie Gunar Barthel Berlin, Galerie Oben Chemnitz,
Batuz Foundation Sachsen;
1996; 72 Seiten mit 26 Abb.

„Für Dresden“
Leonhardi-Museum, Dresden
2003; 127 Seiten mit zahlreichen. farb. und s./w. Abb.

Werke in Sammlungen u.a. in:

Altenburg Lindenau-Museum
Berlin/Ost Staatliche Museen zu Berlin - Nationalgalerie und Kupferstich-Kabinett
Berlin/West Nationalgalerie
Berlin Institut für Auslandsbeziehungen
Berlin Daimler Crysler
Bonn Deutscher Bundestag
Bonn Rheinisches Landesmuseum
Cottbus Brandenburgische Kunstsammlungen
Dresden Staatliche Kunstsammlungen Kupferstich-Kabinett und Skulpturensammlungen
Erfurt Angermuseum
Erlangen Städtische Galerie
Esslingen Städtische Galerie "Villa Merkel"
Frankfurt Deutsche Bank
Görlitz Städtische Kunstsammlungen
Gotha Schloßmuseum
Halle Staatliche Galerie Moritzburg
Hamburg Kunsthalle
Hannover Kunstverein
Jena JENOPTIK
Leipzig Museum der Bildenden Künste
Lodz Museum Sztuki
Mannheim Kunstverein
New York Guggenheim Museum
New York Museum of Modern Art
Paris Musee d Art Moderne de la Ville
Prag Narodni Galerie
Rostock Kunsthalle
Schiedam Stedelijk-Museum
Schwerin Staatliches Museum
Stuttgart Staatsgalerie - Graphische Sammlung
Tokio National-Museum of Western Art
Warschau Museum Narodowe
Wien Museum Moderner Kunst
Wien Stiftung Ludwig im Palais Lichtenstein
Zürich Haus für konstruktive und konkrete Kunst

Sammlung Ruppert Berlin / Würzburg

Zurück