Search


Artist


Non-conforming art in the GDR 1949-1990


Karl-Heinz Adler, Gerhard Altenbourg, Hermann Glöckner, Eberhard Göschel, Klaus Hähner-Springmühl, EW Hartzsch, Wolfram Schneider, Dieter Tucholke, Max Uhlig, Steffen Volmer, Claus Weidensdorfer,

artist group CLARA MOSCH: Carlfriedrich Claus, Michael Morgner, Thomas Ranft, Dagmar Ranft-Schinke, Gregor Torsten Schade (Kozik)




Other artists:

artist group KOLLEKTIV HERZOGSTRASSE (München): u.a. Hans-Matthaeus Bachmayer, Heiko Herrmann, Thomas Niggl, Helmut Sturm,

 

Georg Baselitz, Joseph Beuys, Eduardo Chillida, Francisco Farreras, HAP Grieshaber, Franz Hitzler, Osmar Osten, AR Penck, Helmut Rieger, HP Zimmer ...

Tip:
KLAUS HAEHNER-SPRINGMUEHL

extensive Catalog

1979 Gunar Barthel wird künstlerischer Leiter der GALERIE OBEN, Karl-Marx-Stadt (DDR).
1980 Durch Ausstellungen, Editionen, Publikationen, Kunstprojekte, Werkstatttage, Pleinairs, intermediäre Kunstaktionen sowie die "Mittwochsveranstaltungen" wird die Galerie zu einem Forum nonkonformer Kunst in der DDR.
1987 Zahlreiche Aktivitäten der Galerie werden von den Staatsorganen verboten oder eingeschränkt. Am 3.10. wird Gunar Barthel aus der DDR ausgebürgert
1988 In Bremen realisiert Gunar Barthel für Galerien und Museen Ausstellungen u.a. von Piero Dorazio, Gisele Freund, Helge Leiberg, Günther Uecker, Weegee sowie Publikationen zur Kunst in der DDR (u.a. Mitarbeit an der Dokumentation zur Kunst und Kunstpolitik der DDR 1945-1988, Nishen-Verlag).
1989 Tobias Tetzner wird Geschäftsführer der GALERIE OBEN, Chemnitz (bis 2003)
1989 Gründung der GALERIE GUNAR BARTHEL, Berlin(-West); Galerieeröffnung am 22.10.1989 mit der Ausstellung der Künstlergruppe KOLLEKTIV HERZOGSTRASSE, München.
1991 Einsicht in die STASI-Unterlagen (ca. 100 informelle und hauptamtliche Mitarbeiter berichteten über die Galerie oben und Gunar Barthel)
1992 GALERIE BARTHEL + TETZNER, Köln (bis 1994)
2000 Umbenennung der Berliner Galerie in GALERIE BARTHEL + TETZNER
seit 1979 Herausgabe und Mitarbeit an ca. 150 Einzel- und thematischen Katalogen sowie Mitarbeit an von Museen, Kunstvereinen und Verlagen herausgegebenen Publikationen.
Druckgrafisches Editionsprogramm (Mappenwerke, Künstlerbücher, Einzelgrafiken, Katalog-Vorzugsausgaben).
Publizistische Tätigkeit zur „Kunst in der DDR“.
seit 1990 Teilnahme u.a. an der ART BASEL, ART COLOGNE, ARCO MADRID, ART FRANKFURT, ART ZÜRICH, FRANKFURTER BUCHMESSE, KUNSTMARKT DRESDEN sowie zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland
seit 1990 zahlreiche thematische Ausstellungen, u.a. "KOLLEKTIV HERZOGSTRASSE" (Dokumentation), "Künstlerbücher aus der DDR" (Katalog), "Projekt Trübsbachberg" (Katalog), "Blickwechsel" (Katalog), "SPUR", "AURORA-Projekt" (Projektdokumention), "Schatten - Bilder und Texte zum Thema Angst" (Katalog), "Grenzgänge", "CLARA MOSCH" (2 Kataloge+Kunstkalender), "AURORA + EIKON (Katalog), "Souveräne Wege" (Katalog), "zügellos - die andere Kunst in der DDR" (Medien-Dokumentation)

Back