GALERIE BARTHEL + TETZNER
Nonkonforme Kunst aus der DDR

Gregor-Torsten Kozik (Schade)

Gregor-Torsten Kozik (Schade), Unikat, Nonkonforme Kunst DDR

Gregor-Torsten Kozik (Schade), o.T., 1992, Mischtechnik auf Papier, 66 x 51 cm

Gregor-Torsten Kozik (Schade), Unikat, Nonkonforme Kunst DDR

Gregor-Torsten Kozik (Schade), o.T, 1992, Mischtechnik auf Papier, 41 x 29 cm, gerahmt

Zum Katalog

Biografie

1948

Geboren als Gregor Torsten Schade in Hildburghausen.

1967-1972

Studium an der Hochschule für Graphik und Buchkunst in Leipzig.

1973

Erste grafische Blätter zur Literatur, Schrift-Bild-Kombinationen.

1977

Die „Schwarzen Zeichnungen“ rücken ins Zentrum seiner Kunst.

1977-1982

Mitglied der Künstlergruppe und Produzentengalerie „CLARA MOSCH„.

1980

Environment „Die Nacht“ (zusammen mit Michael Morgner).

1983

Beteiligung an der Ausstellung „Zeitvergleich“ in der BRD.

1985-1986

Holzreliefs.

1987

Arbeiten auf Eisentafeln.