GALERIE BARTHEL + TETZNER
Nonkonforme Kunst aus der DDR

Karl-Heinz Adler

Karl-Heinz Adler, Raumansicht,
links übereinander: 2 Schichtungen, 1958/60, Collage auf Papier, je 80 x 80 cm
rechts nebeneinander: 2 Serielle Lineaturen, 1987, Graphit auf Karton
Karl-Heinz Adler
Karl-Heinz Adler, Serielle Lineaturen, 1986/87, Graphit auf Karton, 50 x 36 cm
Karl-Heinz Adler
Karl-Heinz Adler, Transparente Schichtungen, 1982, Collage
Zum Katalog

Biografie

1927
Geboren in Remtengrün/Vogtland.

1947-1953
Studium an der Hochschule für Bildende Künste in Berlin (West) und an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden u.a. bei Wilhelm Rudolph und Hans Grundig).

1957/58
Erste konstruktiv-serielle Collageschichtungen von geometrischen Grundformen.

1960
Erste Reliefobjekte.

1967/68
Serielle Lineaturen.

1970
Erste Folienschichtungen.

1986
Farbfeld-Malerei und Plastik.

1997 Retrospektive im Folkwang Museum Essen (Katalog)

Seit 1962 zahlreiche Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen, Kataloge und Editionen.

Vertreten auf internationalen Kunstmessen durch die Galerie Barthel + Tetzner Köln, Chemnitz, Berlin.

Werke in zahlreichen privaten und öffentlichen Sammlungen.