GALERIE BARTHEL + TETZNER
Nonkonforme Kunst aus der DDR
Klaus Hähner Springmühl Katalog

Klaus Hähner-Springmühl

Blick in die Ausstellung Klaus Hähner-Springmühl 2018/19 in der Galerie Barthel + Tetzner
Klaus Hähner-Springmühl Kunstder DDR
Klaus Hähner-Springmühl, zwei Collagen, 1994, aus der Ausstellung 2018/19 in der Galerie Barthel + Tetzner
Klaus-Hähner Springmühl, Kunst in der DDR
Klaus-Hähner Springmühl, o.T. (U-Bahn Japan), 1994, vs handschrftlich:“ KHS 94″, Fotografie-Collage + Überzeichnung, 100 x 70 cm
Klaus-Hähner Springmühl, Kunst in der DDR
Klaus-Hähner Springmühl, Spielzeug, 1989, verso handschriftlich:“ Spielzeug KH 89″, Mischtechnik, 102 x 73 cm
Zu den Katalogen

Biografie

Klaus Hähner-Springmühl, Kunst der DDR
Vorzugsausgabe Kat. Klaus Hähner-Springmühl, 1992, hrsg. Galerie Barthel + Tetzner Köln, Belrin, Chemnitz

1950
Geboren in Zwickau.

1969-1972
Studium Bauwesen in Cottbus.

1971
Beginn der künstlerischen Arbeit; Zeichnungen, Fotografien, Montagen, Aktionen.

seit 1972
Beteiligung an Improvisationskonzerten in Dresden (u.a. mit A.R.Penck).
Experimentelle Arbeiten mit M.Freudenberg (Malerei-Musik- Performances).

Klaus Hähner Springmühl Performance
Performance von KLAUS HAEHNER-SPRINGMUEHL (14.01.87) – Vortrag des politischen Jugendliedes ‚Unsere Heimat‘ als Musikschleife mit Gitte Haehner-Springmuehl, Frank Rassbach, Silke Dikomey, Tobias Tetzner

1990-1992
Reisen durch Europa.

1992
Einjähriger Aufenthalt in Japan.

2006
In Leipzig gestorben.

Seit 1988 zahlreiche Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen, Kataloge und Editionen.

Vertreten auf internationalen Kunstmessen durch die Galerie Barthel + Tetzner Köln, Chemnitz, Berlin.

Werke in zahlreichen privaten und öffentlichen Sammlungen.