GALERIE BARTHEL + TETZNER
Nonkonforme Kunst aus der DDR

Michael Morgner

Michael Morger, Clara Mosch, Nonkonforme Kunst DDR
Michael Morgner, o.T. (Aufsteigender), 1995, Lithografie, Ex. 53/100, 40 x 54 cm
Michael Morger, Mirglied der Künstlergruppe Clara Mosch
Michael Morgner, o.T. (Aufsteigender), 1995, Radierung,
23,5 x 16,5 cm
Zu den Katalogen

Biografie

1942
Geboren in Chemnitz.

1961-1966
Studium an der Hochschule für Grahpik und Buchkunst Leipzig.

1977
Mitbegründer der Künstlergruppe und Produzentengalerie „CLARA MOSCH“ (1977-1982, zus. mit CARLFRIEDRICH CLAUS, THOMAS RANFT, DAGMAR RANFT-SCHINKE, GREGOR-TORSTEN SCHADE).

Lavagen, später in Kombination mit Prägung, Collage/Decollage.

1981
serielle Bilder und Landart-Aktionen.

1995
Erste Großplastiken aus Stahl.

1996
Reise nach Mexiko.

Seit 2003
Gastprofessur an der Sommerakademie in Salzburg.

Seit 1977 zahlreiche Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen, Kataloge und Editionen.

Von 1990 – 2005 vertreten auf internationalen Kunstmessen, u.a. ART BASEL, ARCO MADRID, ART COLOGNE durch die Galerie Barthel+Tetzner, Köln, Chemnitz, Berlin

Werke in zahlreichen privaten und öffentlichen Sammlungen.